Nächste Veranstaltungen  

   

letzter Pressebeitrag  

   

 

bunt & komplex, Ausgabe 4/2021

vom Team der Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V.

Zum ersten und hoffentlich nicht zu letzten Mal fand in diesem Jahr der Schreibwettbewerb „SAM“ statt. Die Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V. hatte den Wettbewerb ausgeschrieben um ihr Maskottchen SAM der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Anzahl der Zuschriften kann durchaus als ein gelungener Auftakt gewertet werden. Neben Geschichten und Gedichten wurden sogar Lieder eingereicht.

Die Jury setzte sich aus regional bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zusammen. Unabhängig voneinander werteten Sie die Geschichten und kürten am 27. Oktober 2021 die drei Erstplatzierten. Platz 1 gewann „Sam und die magische Schule von Bianca Kemmel, Anna-Lena, Julia, Volker und M. Buchmann, Platz 2 ging an „In meinem Kopf“ von Robin Becker und „Sam`sTag“ von Jana Lippert belegt Platz 3.

Eine Auswahl von zehn Texten wird rechtzeitig vor Weihnachten in dem Sammelband „Sam und die magische Schule“ erscheinen. „Wir haben eine Auflage von 100 Büchern in Auftrag gegeben. Damit die Druckkosten abgedeckt sind, werden die Bücher für 7,50 EUR zum Selbstkostenpreis abgeben. Mit den Einnahmen werden wir in 2022 eine Neuauflage des Schreibwettbewerbs starten.“ verspricht Katrin Plink Geschäftsführerin der Lebenshilfe LOS e.V.

Der Verein bedankt sich bei der Märkischen Oderzeitung und der Druckerei Kühl für die Unterstützung, Begleitung und Veröffentlichung von Pressemitteilungen zum Schreibwettbewerb SAM. Dank gilt auch den Sponsoren und der unabhängige Jury, welche sich aus Frau Lauke, Leiterin Sozialamt LOS; Frau Peisker, Behinderten- und Seniorenbeauftragte der Stadt Eisenhüttenstadt, Frau Junghardt, Mitglied der ersten Stunde des Vereins und Herrn Werner, Rechtanwalt und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Eisenhüttenstadt zusammensetzte. „Besonderen Dank auch an alle, die den Mut hatten, mitzumachen. Ohne euch wäre dieses Projekt nicht gelungen“, so Katrin Plink.

Die Preisübergabe und Lesung der prämierten Texte durch die Preisträger fand am 10. November 2021 vor ausgewähltem Publikum statt.

 

Schlaubetal-Kurier, Nr. 7 / Ausgabe Dezember 2021

Die Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V. gibt die Preisträger des Schreibwettbewerbs Sam bekannt.

Zum ersten und hoffentlich nicht zu letzten Mal fand in diesem Jahr der Schreibwettbewerb Sam statt. Die Lebenshilfe LOS e.V. hatte den Wettbewerb ausgeschrieben um ihr Maskottchen Sam der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Anzahl der Zuschriften kann durchaus als ein gelungener Auftakt gewertet werden. Neben Geschichten und Gedichten wurden sogar Lieder eingereicht.

Die Jury setzte sich aus regional bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zusammen. Unabhängig voneinander werteten Sie die Geschichten und kürten am 27. Oktober 2021 die drei Erstplatzierten.

Platz 1 gewann „Sam und die magische Schule von Bianca Kemmel, Anna-Lena, Julia, Volker und M. Buchmann, Platz 2 geht an „In meinem Kopf“ von Robin Becker und „Sam`sTag“ von Jana Lippert belegt Platz 3. Eine Auswahl von zehn Texten wird rechtzeitig vor Weihnachten in dem Sammelband „Sam und die magische Schule“ erscheinen. „Wir haben eine Auflage von 100 Büchern in Auftrag gegeben. Damit die Druckkosten abgedeckt sind, werden die Bücher für 8,00 EUR zum Selbstkostenpreis abgeben. Mit den Einnahmen werden wir in 2022 eine Neuauflage des Schreibwettbewerbs starten.“ verspricht Katrin Plink Geschäftsführerin der Lebenshilfe LOS e.V..

„Bedanken möchte ich mich bei der Märkischen Oderzeitung und der Druckerei Kühl für die Unterstützung, Begleitung und Veröffentlichung von Pressemitteilungen zum Schreibwettbewerb SAM. Dank auch an unsere unabhängige Jury, welche sich aus Frau Lauke, Leiterin Sozialamt LOS; Frau Andrea Peisker, Behinderten- und Seniorenbeauftragte der Stadt Eisenhüttenstadt, Frau Asta Junghardt, Mitglied der ersten Stunde des Vereins und Herr Rainer Werner, Rechtanwalt und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Eisenhüttenstadt zusammensetzte und an unser Sponsoren. Zum Schluss ein besonderer Dank an alle die den Mut hatten mitzumachen. Ohne Euch wäre dieses Projekt nicht gelungen.“

Die Preisübergabe und Lesung der prämierten Texte durch die Preisträger fand am 10. November vor ausgewähltem Publikum statt.

 

Märkischer Markt, 8./9. September 2021

Schreibwettbewerb läuft noch bis Ende September

Eisenhüttenstadt. Seit der Verein Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V. vor einigen Wochen zu dem Schreibwettbewerb rund um sein Maskottchen „Sam“ aufgerufen hatte, gingen bereits zahlreiche Einsendungen ein. Katrin Plink, Geschäftsführerin des Vereins, freut sich über die Resonanz.

„Ich bin überwältigt von den Ideen, dem Einfallsreichtum und der Kreativität der Kinder, welche sich am Schreibwettbewerb „Sam“ beteiligen. Mit einem so großen Feedback habe ich persönlich nicht gerechnet“ sagt sie und strahlt. „Sicherlich es sind keine Ladungen von Waschkörben, die uns erreichen, aber die Ablagen füllen sich stetig mit Einsendungen.“

Angefangen hat alles 2019, mit der Verwirklichung eines eigenen Maskottchen für die Lebenshilfe LOS e.V.. Es vergingen Monate zwischen der Planung und Realisierung, ehe Sam wirklich und wahrhaftig vor ihr Stand, erinnert sich Katrin Plink. Sam sollte die Lebenshilfe LOS e.V. bei Events wie dem Eisenhüttenstädter Stadtfest unterstützen, für Fotoshootings mit Kindern und Interessierten zur Verfügung stehen und für Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit sorgen. Das Vorhaben musste aufgrund der epidemischen Lage bereits das zweite Jahr in Folge verschoben werden. „Wir haben Ideen entwickelt und sind neue Wege gegangen. Ob das Projekt „Sam“ gelingen würde, war lange Zeit ungewiss, aber wir gaben die Hoffnung nicht auf und hielten daran fest.“ Die Anzahl der Einsendungen zum Schreibwettbewerb „Sam“ zeigt, dass dies die richtige Strategie war.

Der Schreibwettbewerb läuft noch bis zum 30. September und ist für alle Altersklassen offen. Hinsichtlich literarischer Form und des Genres gibt es keine Einschränkungen. Lediglich die Textlänge ist auf maximal vier A4-Seiten und für Comics auf sieben A4-Seiten beschränkt. Bedingung ist, dass Sam, das Maskottchen der Lebenshilfe, als Protagonist der Handlung auftritt. Die Einreichungen sollten möglichst per Post mit dem Stichwort „Sam“ an Lebenshilfe Landkreis Oder Spree e.V., Maxim-Gorki-Straße 25b, 15890 Eisenhüttenstadt gesendet werden. Alle Informationen und die Teilnahmebedingungen rund um den Schreibwettbewerb „Sam“ sind auch noch einmal im Internet unter www.lebenshilfe-los.de zu finden.

   

Geschäftsstelle  

Lebenshilfe
Landkreis Oder Spree e.V.

Maxim-Gorki-Straße 25b
15890 Eisenhüttenstadt

Tel.: +49 (33 64) 7 69 52-10
Fax: +49 (33 64) 7 69 52-18
   

Schreibwettbewerb SAM  

ButtonSAM