Nächste Veranstaltungen  

   

letzter Pressebeitrag  

   

Schreibwettbewerb SAMButtonSAM

Ausschreibung, Teilnahmebedingungen, Einverständniserklärung

weiterlesen …

   

 

Leser für Leser  Die Lebenshilfe Oder Spree hat von der Firma Heckmann Stahl- und Metallbau Ost eine Überraschung erhalten.

Eisenhüttenstadt. Das Wohlwollen der Kunden und Geschäftspartner liegt jedem Unternehmer am Herzen. Neben der hervorragenden Arbeit, Zuverlässigkeit und Empathie spielen soziale Aspekte durchaus eine entscheidende Rolle, um Geschäftspartner für sich zu gewinnen. Dieses Konzept setzt die Heckmann Stahl- und Metallbau Ost GmbH seit längerer Zeit erfolgreich um. Statt Geschenke und Blumen für Geschäftspartner zu verschiedenen Anlässen spendierte sie der Lebenshilfe Oder Spree eine Überraschung der besonderen Art.

Viele Wünsche und Baustellen

Die Lebenshilfe Oder Spree ist ein gemeinnütziger Verein, welcher seit über 30 Jahren in Eisenhüttenstadt und Umland Anlaufstelle für Menschen mit Handicap ist. Der Verein agiert von der Frühförderung, über die Einzelfallbetreuung und Freizeitgestaltung bis hin zum Wohnen. Wünsche und Baustellen gibt es in der Lebenshilfe viele, sind sie doch von öffentlichen Geldern und Spenden abhängig. Umso erfreuter war die Wohnverbundleiterin Karen Bergel über den Zuschlag der Heckmann Stahl- und Metallbau Ost GmbH.

Mit Unterstützung der Heckmann Stahl- und Metallbau Ost wurde am Standort in der Berliner Straße, wo 32 Menschen mit Beeinträchtigungen leben, eine neue Ruhezone mit Schattenplätzen für die Bewohner angelegt. Der Zugang und die Fläche sind gepflastert, um allen den barrierefreien Zutritt zu ermöglichen. Die neu gestaltete "Chill-out-Area" lädt die Bewohner zum Entspannen und Verweilen ein.

„Wir sagen Danke! Danke für die tatkräftige Unterstützung und Hilfe. Wir wissen, es ist keine Selbstverständlichkeit und sind glücklich, wenn unsere Arbeit wahrgenommen und wertgeschätzt wird. Das Wohl der Klient*innen liegt uns am Herzen“, erzählt Karen Bergel und freut sich mit den Klient*innen. Gemeinsam mit dem kaufmännischen Geschäftsführer der Firma Heckmann Stahl- und Metallbau Ost, Randy Millatz, und die Leiterin für Finanzen und Personal, Manja Galke, wurde die „Chill-out-Area“ eingeweiht und ein Einblick in das Leben vor Ort gewährt. red

   

Geschäftsstelle  

Lebenshilfe
Landkreis Oder Spree e.V.

Maxim-Gorki-Straße 25b
15890 Eisenhüttenstadt

Tel.: +49 (33 64) 7 69 52-10
Fax: +49 (33 64) 7 69 52-18
   

Mitglied werden  

   

Schreibwettbewerb SAM  

ButtonSAM